NÜTZLICHE INFORMATIONEN

BULGARIEN UND SOFIA IN TATSACHEN UND ZAHLEN

Bulgarien ist ein kleines Land, aber hat eine wichtigen Lage auf dem Balkan und ist ein wichtiges wissenschaftliches und kulturelles Zentrum. Das beschleunigte Wirtschaftswachstum, das stabile politische System, der Einstieg in die NATO im Jahr 2004 und die Annahme in der Europäischen Union im Januar 2007 machen es zu einem attraktiven Standort für Investitionen und Unternehmensentwicklung.


Lage: Südosteuropa, im östlichen Teil der Balkanhalbinsel

Fläche: 110 993,6 km²

Einwohnerzahl: 7.801.273 Menschen (Stand: 31. 12. 2003)

Staatsform: Parlamentarische Republik

Parlament: Nationalversammlung - besteht aus 240 Abgeordneten, gewählt für eine Amtszeit von vier Jahren

Verwaltungsstruktur: 28 Regionen (seit 1999) Hauptstadt: Sofia

Größere Städte: Plowdiw, Warna, Burgas, Stara Zagora

Währung: bulgarischer Lew (BGN)

Zeitzone: GMT + 2

Internet TLD: .bg

Telefonvorwahl: 359

Alphabet: kyrillisch

Religion: orthodoxes Christentum

Flughäfen: Sofia, Warna, Burgas, Plowdiw


Sofia – Motto: “Wächst, altert aber nicht“ (www.sofia.bg)

Sofia wurde im Jahr 1879 zur Hauptstadt Bulgariens erklärt. Die Stadt liegt in der Sofiaebene auf einer Fläche von 1,311 km². Laut der letzten Volkszählung vom Jahr 1992 hat die Stadt 1 182 698 Bewohner, aber nach aktuellen Schätzungen vom Jahr 2006 sind es ca. 2 000 000 Bewohner.

Sofia ist das administrative, politische und kulturelle Zentrum Bulgariens. Der ständige Anstieg der ausländischen Investitionen und die Anwesenheit von vielen internationalen Unternehmen beitragen dazu, ein immer attraktiveres Umfeld für die Entwicklung unterschiedlicher Unternehmen zu schaffen und auch zur Umwandlung der Hauptstadt in eine moderne europäische Metropole.